PERSY lite in L1 – Perfect Match und was das mit zwei Trends zu tun hat

GermanPersonnel und Landwehr sind schon sehr lange freundschaftlich verbunden. Zum Beispiel waren wir über Jahre bei den Landwehr-Anwenderwochen und auf den Ständen großer Messen als Premium-Partner immer fest dabei.

Daniel Prümers, COO bei GermanPersonnel

Die vergangenen Monate haben Entwicklungen beschleunigt, die sich vorher bereits abgezeichnet haben. Neue Trends aus der Personaldienstleistungsbranche haben zu Veränderungen der Technologie-Ökosysteme geführt. Bei aller Veränderung bleibt der rote Faden erkennbar. Es sind Partnerschaften, deren Ergebnisse und die Evolution ihrer Beteiligten, an denen sich die Zukunft aufzeigen lässt.

GermanPersonnel und Landwehr sind schon sehr lange freundschaftlich verbunden. Zum Beispiel waren wir über Jahre bei den Landwehr-Anwenderwochen und auf den Ständen großer Messen als Premium-Partner immer fest dabei.

Mit den Jahren äußerten Kunden, die das starke Recruiting unserer Software PERSY schätzten und die L1 Verwaltungsfunktionen auf der anderen Seite, immer lauter den Wunsch nach einer produktseitigen Kooperation zwischen den beiden Häusern. Uns ist damals klar geworden: Wenn sie schon mit beiden Systemen arbeiten, soll der Datenaustausch leichter werden.

Den Kunden-Wünschen haben wir zu 100% entsprochen. Heute ist nicht nur der Datenaustausch möglich, Kunden finden jetzt mit dem Modul PERSY lite fast alle PERSY-Funktionen in ihrer gewohnten L1-Oberfläche wieder. Das bedeutet: Eine gewaltige Stellenanzeigen-Erstellungs- und -Verteilungs-Power, die ganze Reichweite aller relevanten organischen Jobbörsen, die Möglichkeit, kostenpflichtige Anzeigen zu schalten, einschließlich Programmatic Jobadvertising für den optimalen Einsatz des Recruiting-Budgets, Beratung durch das erfahrene Media-Team und so weiter – das alles funktioniert direkt in der L1 Oberfläche.

Eine Ansicht der Oberfläche von PERSY lite in Landwehrs L1-Oberfläche.
PERSY lite kann mit seiner gesamten Funktionalität direkt in der L1-Oberfläche aufgerufen und bedient werden.
Übersicht einiger Kernfunktionen von PERSY lite in L1

Die PERSY lite-Integration in die L1 Oberfläche ist ein perfektes Beispiel dafür, wie Kunden Symbiosen mitgestalten können und ich bin unglaublich froh darüber, dass sie es getan haben. Denn wir haben dadurch hier gemeinsam mit Landwehr etwas mit echtem Mehrwert für unsere Kunden geschaffen, was ihre Alltagsroutine erheblich vereinfacht und die Marge hebt.

Welche Trends lassen sich daran ablesen?

Dieses starke Stück Systemintegration ist trotz der unterschiedlichen Unternehmens-Entwicklung von GermanPersonnel und Landwehr entstanden, da haben wir uns einen konkurrenzfreien Raum zugunsten der Kundenbedürfnisse erarbeitet. Das ist ganz im Sinne unserer Entwicklung hin zum Anbieter von für alle Ökosysteme offenen und hochintegrationsfreudigen HR-Technologien für jeden Recruitment- und Workforce-Bedarf.

Allianzen und End-to-End-Angebot

Die Bildung von Unternehmensgruppen und Allianzen ist einer der beiden Trends, die sich 2020 abgezeichnet haben. Dabei bildet die Diversität der Allianzen unterschiedliche Kundenbedürfnisse ab. Landwehr, auf dessen L1 sehr viele Personaldienstleister setzen, hat bisher auf bewährte Desktop-Installationen gesetzt, sich kürzlich mit einem Bewerbermanagement-Anbieter verbündet, gemeinsam arbeiten sie an einer online-Lösung, unter dem Motto #nextlevel.

Wir bei GermanPersonnel setzen ebenfalls mit Kraft auf Allianzen und die Erweiterung unseres Portfolios. Auch wenn PERSY ein agiles, intuitives Bewerbermanagement darstellt, war unsere große Stärke bei GermanPersonnel schon immer, kostengünstig und schnell Bewerber für unsere Kunden zu erreichen und zu binden. 2019 sind wir mit Compana, einem etablierten browserbasierten prozess- und automatisierungsspezialisierten Bewerberbermanagement-System-Anbieter zusammengegangen. Letzten September kam EVINT dazu, ein sehr breit aufgestelltes Workforce-Management-System, mit dem wir viele Echtzeit-Prozesse von der Bedarfsmeldung über Stellenanzeigen, Bewerber-/Dokumentenmanagement, Matching, Einstellung, Mitarbeiterverwaltung, Schichtplanung, Zeiterfassung, Abrechnung von Fremdpersonal und interner Kräfte abbilden können.

Wir haben uns also von einem spezialisierten Unternehmen zu einer Gruppe unterschiedlicher Experten entwickelt, die alle HR-Prozesse in einem unterbrechungsfreien Datenkreislauf abbildet. Die Vorteile sind schnell aufgezählt: Alle Prozesse aus einer Hand, alles von Anfang an aufeinander abgestimmt, alles in unserer Work.Force.Cloud – End-to-End. Das erlaubt eine hohe Effizienz und Geschwindigkeit, bei vielen Prozessen bis hin zur Echtzeit und damit unseren Kunden eine unmittelbarere Zusammenarbeit mit ihren entleihenden Kunden.

Modularisierung und Anpassungsfähigkeit an beliebige Software-Ökosysteme

In der gesamtgesellschaftlichen Entwicklung gibt es schon seit Jahrzehnten zwei Megatrends, die gegensätzlich scheinen, die aber parallel existieren, sich gegenseitig bedingen und eigentlich gar nicht ohneeinander denkbar sind: Die Globalisierung und der Drang nach Individualisierung.

Analog zu diesem Modell verhalten sich die beiden HR-Tech-Trends, auf die ich in diesem Beitrag eingehen möchte. Wenn der holistische End-to-End-Ansatz mit dem Globalisierungstrend vergleichbar ist, stehen wir gleichzeitig auch für den gegenläufigen Trend, der Fragmentierung von HR-Tech-Lösungen auf Modul-, teilweise sogar Funktionsebene – dies ist vergleichbar mit dem Individualisierungstrend. Genau dafür steht PERSY lite als eigenständiges und hoch integrationsfreudiges Modul, das den Bedarf in einem sehr bestimmten Bereich perfekt abbildet.

Denn auch wenn eine gute ganzheitliche Lösung in der Regel auch die effektivste ist, ist sie nicht für jeden Kunden von einem Tag auf den anderen einsetzbar. Und häufig ist es auch gar nicht nötig, ein gesamtes System umzustellen, wenn ein Teil der benötigten Prozesse mit bereits eingesetzter Software zur Zufriedenheit abgebildet wird.

In dem Fall sind die Bedürfnisse von Kunden und deren Kunden häufig abhängig und begrenzt durch deren Software-Umgebungen. Dann soll ein Kunde aber natürlich trotzdem entscheiden können, zum Beispiel nur unsere Posting Engine zu nutzen, weil die besonders erfolgreich funktioniert, oder nur unser Bewerbermanagement, das Matching, unser Analytics Tool PERSY Business Manager, die Zeiterfassung, die Echtzeit-Bedarfsmeldung etc.

Durch diese Modularisierung und Integrationsfreude wird unsere Software leichter, agiler, in sich flexibler kombinierbar, schneller anpassbar und damit viel kundenfreundlicher. Noch ist nicht alles abbildbar, aber das ist unser Weg für 2021 und weit darüber hinaus. PERSY lite in L1 ist das beste und erfolgreichste Beispiel für diese Entwicklung, die wir der Systemoffenheit innerhalb der starken Partnerschaft von GermanPersonnel und Landwehr sowie natürlich der Vision unserer gemeinsamen Kunden verdanken.

Wenn Sie mehr über die PERSY lite-Integration in L1 erfahren wollen, zögern Sie nicht, Landwehr oder uns darauf anzusprechen.