Performance Marketing - So werden Stellen intelligent verteilt

Mit Performance Marketing zum Wunschkandidaten

Die Stellenanzeige ist der Köder, der die Bewerber bringt. Mit Performance Marketing wird er bestmöglich ausgelegt. So lernt Recruiting aus dem Marketing.

Recruitingbudgets optimal einsetzen

Performance Marketing ist datengestütztes Direktmarketing in interaktiven Medien. Der Fokus liegt dabei auf der messbaren Interaktion mit der Zielgruppe. Dies erklärt den Namen Performance: Es geht um die Leistung und die wird gemessen in Key Performance Indicators (KPIs) und entsprechend werden die Werbehandlungen fortlaufend angepasst und optimiert. Ziel ist die größtmögliche Interaktion, die durch eine gezielte, im Idealfall individuelle, Kundenansprache erreicht wird. Dies kann in sehr unterschiedlichen Formen und mit unterschiedlichen Zielen erfolgen.

Performance Marketing ist eine riesige Chance, da eine genaue Erfolgsmessung möglich ist und damit verbunden auch eine genaue Kostenaufschlüsselung sichtbar wird. Dies sind Voraussetzungen, um Kampagnen stetig zu verbessern und auch Budget optimal einzusetzen, sprich auch Budget umzuverteilen, wenn Ziele bereits erreicht wurden. Es eignet sich sowohl für die Ansprache von Neukunden, als auch für die Bestandskundenpflege.

finden sie neue Mitarbeiter

Stellenanzeigen-Schaltung auf Basis performancebasierter Kennzahlen

Stellenanzeigen sind nichts anderes als Werbeanzeigen. Es gibt deshalb auch keinen Grund, sie ausschließlich auf Jobbörsen zu veröffentlichen. Ganz im Gegenteil: Wie bereits erwähnt, erreichen sie dort nur die aktiv suchenden Kandidaten. Immer mehr Menschen sind aber durchaus an Stellenausschreibungen interessiert, wenn passende Jobangebote ihnen im Internet ausgespielt werden. Voraussetzung diese passiven und latent wechselwilligen Kandidaten zu erreichen, ist das Wissen:

  • Wen will ich erreichen? – Zielgruppe, bzw. Candidate Persona (Berufserfahrung, Alter, usw.)
  • Was spricht die Wunschkandidaten an? – Inhalt der Stellenanzeige (Jobtitel, Bild, Wording, usw.)
  • Wo treffe ich sie an? – Kanäle, Jobbörsen, Plattformen, Webseiten, usw.
  • Wann treffe ich sie dort an?

Das Ziel ist somit klar: Stellenanzeigen sollten überall dort veröffentlicht werden, wo sich potentielle Kandidaten im Netz aufhalten. Um dabei bestmögliche Ergebnisse zu erzielen, sollte die Performance der Stellenanzeigen fortlaufend kontrolliert werden und gegebenenfalls die Anzeigen oder die Ausspielung optimiert werden.

Dank Programmatic Job Advertising, also dem Einsatz von Performance Marketing im Recruiting, ist es möglich das Recruiting-Budget optimal einzusetzen. Das ist aktuell die intelligenteste und erfolgversprechendste Art der Stellendistribution.

Es gibt zahlreiche Kennzeichen, die aufweisen, wie gut eine Anzeige performt. Dazu gehören u. a.:

  • Cost-per-Click (CPC) – Wie viel kostet der Klick auf eine Stellenanzeige?
  • Conversion Rate (CR) – Wie gut konvertieren Klicks in Bewerbungen?
  • Cost-per-Application (CPA) – Wie viel kostet eine Bewerbung?
  • Cost-per-Hire (CPH) oder Cost-per-Placement – Wie viel kostet eine Einstellung?

Recruiting-Analytics geben Einblick in noch viele weitere Kennzahlen, die den Recruiting-Prozess transparent werden lassen und so Optimierungspotential aufzeigen, auch dazu an späterer Stelle mehr. Nun stellt sich aber noch immer die Frage, wo denn nun konkret die Stellenanzeigen veröffentlicht werden sollten?

gpmatrix

Veröffentlichung der Stellenanzeigen auf zielgruppenspezifischen Plattformen

Es gibt nicht den EINEN erfolgreichen Kanal, der garantiert den Wunschbewerber liefern wird. Wir sprechen in diesem Zusammenhang vom Kanal-Mix. Das liegt unter anderem daran, dass sowohl die aktiv Suchenden, als auch die Wechselwilligen angesprochen werden sollen. Sie sind jedoch auf unterschiedlichen Kanälen und Plattformen.

Standardempfehlungen sind auch deshalb nicht möglich, weil es lokale und regionale Plattformen und Jobbörsen gibt und auch fachlich ausgerichtete Spezial- und Nischenplattformen. Auf welcher Jobbörse oder auf welcher Plattform eine Stellenanzeige veröffentlicht wird, hängt somit v. a. davon ab, was (Jobtitel) wo (Ort) gesucht wird. Auf diesen und weiteren Faktoren aufbauend kann dann ein Kanal-Mix zusammengestellt werden.

gpmatrix

Gesamtdistribution: Performancebasierte Ausspielung aller Stellenanzeigen

In den seltensten Fällen wird der kostenlose (organische) Traffic der klassischen Jobbörsen reichen, um genügend Bewerbungen zu generieren. Auch der prepaid Traffic, bei dem eine Anzeige mit einer definierten Laufzeit gekauft wird, entspricht nicht mehr dem State of the Art. Zu starr ist dieses System, auch ohne die Möglichkeit Budget umzuverteilen. Gerade Media-Agenturen setzen jedoch noch immer auf dieses sehr teure und wenig steuerbare Modell.

Durch den Einsatz von Programmatic Job Advertising ist Stellenverteilung heutzutage jedoch viel zielgerichteter und damit kostengünstiger sowie gleichzeitig erfolgreicher möglich. Intelligentes Traffic Management verteilt Budget automatisch innerhalb einer Kampagne um.

Die Grafik zeigt die Budgetumverteilung bei intelligentem Trafficmanagement bei Recruiting-Kampagnen.

Performance Kampagnen bei GermanPersonnel

Wer viele Anzeigen schalten will, kann heutzutage auf den Einsatz von intelligenter Recruiting-Technologie nicht mehr verzichten. Die Erfolgsmessung ist anders nicht möglich und wer seine KPIs nicht kennt, tappt im Dunkeln, wenn es um Optimierungen und Budgetverteilung geht.

Mit den Performance Kampagnen von GermanPersonnel erreichen Sie die passenden Kandidaten mit der richtigen Botschaft, zum richtigen Zeitpunkt auf dem richtigen Recruiting-Kanal. (u.a. Indeed, Joblift, Jobrapido, Neuvoo oder StepStone) Um auch die latent wechselwilligen Kandidaten anzusprechen nutzen wir auch Recruiting-Kanäle wie Facebook, Instagram oder Google.

Sie nutzen bereits ein individuelles Nischenboard und sind mit dessen Rücklauf zufrieden, dann binden wir gerne Ihren individuellen Kanal in unsere Distribution und Analystics ein.

Egal ob Sie unsere Software-Systeme oder Ihr eigenes ATS-System nutzen – mit den Produkten PERSY, PARTS of PERSY oder persoprofiler können Sie Ihre Kampagne selbst zusammenzustellen. Dank unserer direkten Jobbörsen-Schnittstellen kann die Kampagne schnell und flexibel angepasst werden. Wurde eine Stelle besetzt oder gibt es genügend Bewerbungen, kann die Anzeige einfach aus der Kampagne entfernt oder durch eine andere ersetzt werden.

Wir leisten aktives Kampagnen-Management und stehen Ihnen bzgl. Aufbau sowie Handling der Kampagnen beratend zur Seite. Unsere Analytics-Features und unser internes Media Management ermöglichen das kontinuierliche Tracking und die Optimierung Ihrer Kampagnen. Die datenbasierte Ausspielung Ihrer Stellen sorgt für einen optimalen Einsatz Ihres Recruiting- Budgets und bestmögliche Ergebnisse.

gpmatrix

Recruiting Analytics für Transparenz und Kontrolle

Diese Kernbereiche des Performance Marketings ermöglichen erst den Erfolg, den z. B. performancebasierte Stellenschaltung im Vergleich zu herkömmlicher manueller Stellenschaltung hat. Indem die KPIs quantitativ messbar sind, kann genau analysiert werden, wo welche Handlungen zu welchen Kosten ausgeführt wurden.

Die Abrechnung erfolgt beim Performance Marketing nach Erfolg. Zahlung wird somit bei Erfüllung eines definierten Ziels fällig. Statt um reine Reichweite geht es hier um Nutzer-Aktionen in Form von Klicks, bzw. erweitert in Form von Leadabgaben oder Käufen, bei Stellenanzeigen entsprechend um Bewerbungen. Durch fortlaufende Optimierungen kann nicht nur die Performance der Kampagne gesteigert, sondern auch unnötige Kosten vermieden werden.

Voraussetzungen für das Monitoring und die Optimierungen sind Recruiting Analytics. GermanPersonnel hat dafür den PERSY Business Manager entwickelt. Das Echtzeit-Reporting ist jederzeit einsehbar über unsere Recruiting Analytics mit fixem Ansprechpartner sowie Monitoring, Optimierungen und Analysen zur Account-Performance durch unser Media-Management.

Nicht genug Bewerber

Der PERSY Business Manager

Mit dem PERSY Business Manager haben wir ein Analytics-Tool fürs Recruiting geschaffen, das Ihnen Einblick in alle für das Recruiting relevante Kennzahlen liefert. Es ermöglicht vollständige Transparenz und somit auch Kontrolle sämtlicher Recruiting-Aktivitäten.

Ein mit dem PERSY Business Manager vergleichbares Tool ist aktuell nicht auf dem deutschen Markt verfügbar.

Ziel des PERSY Business Managers ist die Produktivität des Recruitings zu steigern durch Zeitersparnis, mehr Effizienz und dem optimalen Einsatz von Recruiting-Budgets. Es enthält 3 Dashboards. Das erste gibt Einblick in jede Stellen-Veröffentlichung im Zeitverlauf. Hier sind alle Infos über Kanal, Tätigkeitsbereich, Wochentag, Jobtitel, etc. zu finden. Das zweite gibt Einblick in die Stellendistribution. Es enthält Kosten und Leistung der Stellenportale vom ersten Klick bis zur Einstellung. Die Leistung Ihres Recruiting-Teams wird im dritten Dashboard angezeigt, wo Ihr Recruitment-Funnel und Kennzahlen wie Anzahl der Bewerbungen und Interviews dargestellt sind.

gpmatrix

Fazit

Erfolgreiches Recruiting steht und fällt mit schnellen, digitalen Prozessen. Die Stellenveröffentlichung ist dabei der Dreh- und Angelpunkt. Eine performancebasierte Ausspielung bringt eindeutig mehr Bewerber zu günstigeren Konditionen. Der Einsatz von Performance Marketing für die Stellendistribution ist heutzutage somit keine Frage des Warum? sondern eine Frage nach dem Ab Wann? Zu lange sind in der Vergangenheit Werbebudgets in schwarzen Löchern versickert. Keiner konnte am Ende sagen, welche Maßnahme, welcher Kanal und zu welchen Konditionen zum Erfolg geführt haben.

Wer auf die Transparenz, die heute dank Programmatic Job Advertising möglich ist, verzichtet und weiterhin herkömmliche Wege der Stellenveröffentlichung wählt, hat die Notwendigkeit nicht erkannt, in einer zunehmend digitalisierten Welt die Chancen der Digitalisierung zu nutzen. GermanPersonnel ist seit Jahren Vorreiter im Bereich der Entwicklung von intelligenter Recruiting-Technologie.

Egal welche Software Sie bereits im Einsatz haben oder wie Sie bisher Stellenanzeigen veröffentlicht haben – Schnittstellen machen Datenaustausch möglich und so arbeiten auch wir lösungsorientiert um für unsere Kunden das beste Ergebnis zu erzielen. Lassen Sie sich noch heute unverbindlich beraten!

GermanPersonnel ist Experte für E-Recruiting. Wir bieten intelligente, datenbasierte Recruiting-Lösungen. Wenn Ihre Stellenanzeigen nicht den gewünschten Bewerberrücklauf haben, nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gerne, auch zu den Themen Social Recruiting und Recruiting-Kampagnen oder wenn Sie sich für unsere Recruiting-Software PERSY interessieren! Neu in unserem Portfolio ist PARTS of PERSY für eine programmatische, zielgruppenspezifische und kostenoptimierte Ausspielung von Stellenanzeigen.